Dreirad Erwachsene



Das Dreirad ist für viele Erwachsene, die aus den unterschiedlichsten Gründen, kein Zweirad mehr fahren können, eine gute Möglichkeit, sich trotz aller Handicaps noch sicher und sportlich im Freien zu bewegen. Bereits leichte Gleichgewichtsstörungen können das Fahren auf einem Zweirad zu einem erheblichen Risiko machen genauso wie andere körperliche Handicaps. Um auch diesem Personenkreis das Radfahren ermöglichen zu können, wurde das Dreirad für Erwachsene konzipiert. Es ist meist perfekt auf die Bedürfnisse des Fahrers ausgerichtet und somit gibt es eine große Anzahl ganz unterschiedlicher Typen von Dreirädern für Erwachsene. Die große Vielfalt erlaubt eine gewisse Individualität, die die Lebensqualität erhöht.

Inzwischen gibt es zwei Arten von Dreirädern für Erwachsene, normale Dreiräder zum Treten. Aber auch Dreiräder mit einem Elektromotor haben großen Kundenkreis, vor allem, wenn man in einer bergigen Umgebung wohnt. Bei den einfachen Dreirädern können entweder die Hinterräder als Zwillingsreifen auftreten. Es gibt aber auch Dreiräder, bei denen die Zwillingsreifen an der Vordergabel angebracht sind. Zusätzlich kann man Dreiräder als Zweisitzer erwerben oder mit einer Art Seitenwagen wie beim Motorrad für Mitfahrer. Mit dieser Vielfalt kann jeder seinem Geschmack und seiner körperlichen Fitness entsprechend das Dreirad seiner Wahl finden und so persönliche Freiheit und Fahrten in die Umgebung genießen.

Der richtige Zeitpunkt für ein Dreirad für Erwachsene ist gekommen, wenn man sich das Radfahren auf einem Zweirad eigentlich nicht mehr zutraut. Immerhin kann schon ein leicht rutschiger Untergrund zu schweren Stürzen führen. Ein Dreirad dagegen kann auf rutschigen Untergrund gute Dienste leisten und eignet sich fast besser für längere Radtouren als ein Zweirad, da man bequemer sitzt und somit auch größere Radtouren bewältigen kann. Zudem ist ein Dreirad auch ein idealer Begleiter für den täglichen Einkauf beim Bäcker und Schlachter um die Ecke. Es ist praktisch zu parken und mit einem niedrigen Einsteig auch für Personen geeignet, die sich eher mäßig bewegen können.

Radfahren gehört nach Meinung vieler Mediziner nach wie vor zu den empfehlenswerten Sportarten wie Schwimmen, um zum Beispiel Krankheiten wie Osteoporose vorzubeugen und das Herzkreislaufsystem zu stärken. Da ein Dreirad nicht wie ein Zweirad beim Aufsteigen umfallen kann, gibt es vielen Personen ein sicheres Gefühl. Außerdem ist es völlig gleichgültig, wie schnell man fährt. Ein Dreirad kommt auch dann nicht ins Schwanken, wenn jemand sehr langsam fährt. Wegen seiner hohen Stabilität und der Bequemlichkeit für den Fahrer werden Dreiräder immer beliebter und es gibt sogar Fahrer, die mehrere hundert Kilometer trotz körperlicher Beschwerden mit einem Dreirad problemlos zurückgelegt haben.

Wem das selber treten zu anstrengend geworden ist, dem kann mit einem Elektromotor in verschiedenen Leistungsstärken geholfen werden. Diese können sogar in die meisten Dreiräder nachträglich eingebaut werden. Ein Elektromotor kann dann zugeschaltet werden, wenn sich die Strecke als anstrengend für den Fahrer erweist. Dabei muss der Fahrer allerdings noch weiterhin treten, jedoch wird er vom Motor dabei unterstützt. Niemand muss sich wie beim Motorrad an einen Gashebel gewöhnen. Der Elektromotor ist auch eine Hilfe, wenn man mal ein bisschen Gepäck oder die täglichen Einkäufe transportieren muss. So kann der Fahrer seinen persönlichen Bewegungsradius erheblich erweitern.

Dreiräder für Erwachsene sind für viele Menschen eine sinnvolle Alternative zu den herkömmlichen Zweirädern, wenn man auf Bequemlichkeit wert legt oder körperliche Einschränkungen beachten muss. Die große Auswahl an verschiedenen Typen macht das Dreirad so attraktiv, weil sich jeder das für ihn am besten geeignete Dreirad heraus suchen kann.


Weitere Berichte:


   City Bike
   Dreirad Erwachsene
   Einrad
   Elektrofahrräder
   Fahrradschlauch
   Fahrräder für jeden Zweck
   Faltrad
   Kinderfahrrad
   Nostalgierad
   Rennrad
   Retro Bikes
   Sicherheit
   Transportrad