Leistungsdiagnostik und Trainingsplanung

Schaut man sich die Sportveranstaltungen im Fernsehen an, fragt man sich so manches Mal, wie die Athleten es schaffen, solche Höchstleistungen zu vollbringen. Sei es ein neuer Rekord im Stabhochsprung, die neue Bestzeit im 100m-Lauf, der Zieleinlauf beim Marathon, der Iron Man Award oder das Bundesliga-Spiel, der Zuschauer bewundert die Akteure für ihre Fitness und ihren Siegeswillen. Man selbst schafft es häufig nicht einmal ohne Prusten die Treppe zum 4. Stock raufzukommen, geschweige denn einen Marathon hinter sich zu bringen.

Dabei kann jeder mit der richtigen Leistungsdiagnostik zu besseren sportlichen Leistungen kommen. Mit einer optimalen Trainingsplanung wird aus dem Freizeitsportler zwar nicht unbedingt ein neuer Karl-Heinz Rummenigge oder Ben Johnson, aber die persönliche Fitness wird enorm verbessert werden. Mit einigen medizinischen Test der Leistungsdiagnostik lässt sich leicht herausfinden, wo die Kapazitäten des Sportlers liegen und was im einzelnen mehr trainiert werden sollte. Auf der Grundlage der Ergebnisse aus der Leistungsdiagnostik lässt sich dann eine auf den Sportler zugeschnittene Trainingsplanung erarbeiten.

Nun ist die optimale Trainingsplanung allein natürlich kein Garant dafür, dass man den nächsten Iron Man gewinnen wird oder einen neuen Weltrekord läuft. Jedoch sichert sich der Sportler einen leistungsoptimierten Trainingsplan, der ihn zu seiner persönlichen Höchstleistung auflaufen lässt. Auch wenn nicht jeder Freizeitsportler auf Grund seiner Anlagen bei einer Weltmeisterschaft teilnehmen kann, so kann er zumindest schnell feststellen, dass das Treppensteigen leichter fällt und man nicht mehr so schnell aus der Puste kommt. Später werden sich dann auch größere sportliche Erfolge wie die Teilnahme an einem Freizeitsportler Marathon einstellen. Nach und nach arbeitet sich der Sportler so an sein Leistungsmaximum heran.

1 thought on “Leistungsdiagnostik und Trainingsplanung”

Kommentare geschlossen.